Messergebnisse Geco .223 Munition

Vielleicht für den einen oder anderen interessant – gerade wenn man selbst kein Geschwindigkeitsmessgerät hat und trotzdem mit Ballistiktabellen oder -Programmen arbeiten möchte. Hier ein paar neue Messergebnisse der Geco Fabrikmunition .223 55grs und 63grs (BC 55grs 0.275 und 63grs 0.345). „Messergebnisse Geco .223 Munition“ weiterlesen

Europameisterschaft IPSC 2016 – Eger/Felsőtárkány Ungarn

So lange bereitet man sich auf so ein Match vor – und schon ist die Europameisterschaft wieder Geschichte! Wir hatten mit widrigen Wetterbedingungen zu kämpfen, Stages, die im Schlamm versanken, einer Organisation, die dem Chaos nicht so ganz Herr zu werden schien und Technik, die ganz und gar nicht begeisterte…Aber der Reihe nach… „Europameisterschaft IPSC 2016 — Eger/Felsőtárkány Ungarn“ weiterlesen

Alles bereit für die EHC 2016 in Ungarn

 

Gun check at EHC 2016
Gun check at EHC 2016

Es kann losgehen! Revolver sind eingecheckt, Patronen aufgeclipst, Tasche für morgen gerichtet. Heute noch zur Eröffnungsfeier und ab morgen gehts ins Match! 4 Tage à 6 Stages – Montag und Mittwoch Nachmittag, Dienstag und Freitag morgens. Schaun’mer mal was geht! 🙂

stay tuned!

(English) Nationals Revolver – Nationals Rifle in Handgun Caliber – Geco Masters 2016 and my new DAR rifle!

Leider ist der Eintrag nur auf Amerikanisches Englisch verfügbar.

IPSC Landesmeisterschaft LV5 2016 – Test Minor oder Major?

Da bei der kommenden EM (noch) nach der Regel Revolver maximal 6 Schuss, dann Reload geschossen werden wird, stellt sich mir momentan die Frage, was mache ich? Gehe ich zurück auf den 586 und schieße wieder Major? Nehme ich den (nun gewohnten) 929 und schieße 6 Minor? Es gäbe für beide Möglichkeiten Argumente für und wieder – aber was passt mir am besten? „IPSC Landesmeisterschaft LV5 2016 — Test Minor oder Major?“ weiterlesen

DM IPSC Rifle 2016 – oder was kaputtgehen kann, wird irgendwann kaputt gehen…

Normalerweise steige ich ca. 3-4 Wochen vor der DM Rifle (natürlich abhängig vom Terminkalender und den Kurzwaffenmatches) vom Revolver auf die Rifle um und beginne mit dem intensiven Rifle-Training. So auch in diesem Jahr. Zwei Wochen vor der DM traf ich mich mit einem Vereinskollegen Samstags zu einem reinen Rifle Training. In diesem Training schossen wir ca. 180 Schuss auf Distanzen zwischen 7 und 25m dynamisch. Bis dahin war auch noch alles gut bei meiner STI Rifle – dachte ich. „DM IPSC Rifle 2016 — oder was kaputtgehen kann, wird irgendwann kaputt gehen…“ weiterlesen