Herzlich Willkommen auf meiner homepage!

Auf diesen Seiten dreht sich alles um meine liebsten Hobbies - Schiessen und Mini-Fahren (das Mountainbiken kommt leider immer mehr zu kurz...). Die Seiten werden hin und wieder überarbeitet (hauptsächlich wenns neues gibt...) - in Planung sind noch weitere Seiten zum Mini und vielleicht noch das eine oder andere zum Revolver-Schiessen. Mal sehen, wie ich dazu komme... Über Anregungen, Kritik oder Verbesserungsvorschläge würde ich mich sehr freuen - schreibt mir doch einfach etwas in mein Gästebuch....;-) Bis dahin, viel Spaß auf meinen Seiten,

Sascha Back

 

 

 

 

 

 

News:

 

 


21.04.11

Ab sofort wird auch hier "gebloggt" - die News gibt es ab sofort hier:

ZUM BLOG

 

21.04.11

Warmup Nordbaden / MSM 2011

Es ist wieder einmal Zeit für einen Seitenupdate! Der Start in die neue IPSC-Saison begann "traditionell" mit dem Warm-Up bei der Bezirksmeisterschaft Nordbaden. Das Match ist gerade richtig, um nach der Winterpause wieder in Gang zu kommen. Leider war meine Winterpause wohl etwas zu lange. Ich hatte ein paar Fehler und dadurch war (wieder einmal...) Markus Schneider vor mir und ich wurde "nur" Vizemeister.
Am vergangenen Wochenende war es dann aber endlich soweit und die Freiluft-Saison wurde von der Münchner Stadtmeisterschaft eingeläutet. Die Münchner war wieder einmal ein sehr anspruchsvolles Match, das einen sehr hohen Anspruch an die Schiessfertigkeiten stellt. Classic-Popper auf 50m, Mini-Popper bei 25m mit einem NoShoot-Popper davor, irre schnelle Gravity-Turner etc. etc. Ich hatte mich dieses mal extra mit zwei Trainingssessions in der Woche vor dem Match auf die Präzisionsanforderungen eingestellt (Training nur mit kleinen bzw. Halb-Scheiben und Plates auf 23m). Das hat auch sehr gut funktioniert und ich konnte bei diesen Stages sehr gut abschneiden. Das Genick brach mir aber eine Null-Wertung auf einem 40-Punkte Short-Course. Kleines Plate, 2 volle Standscheiben, ein Auslösestahl und ein sehr schneller Gravity-Turner (kein Bonus). Ich schoss die Übung vom Ablauf her wie die Pistolenschützen. Subjektiv lief die Übung auch sauber "von der Hand". Leider sah das auf den Scheiben anders aus. Ein Miss auf der ersten Standscheibe (ich schoss: Plate, Auslöse-Popper, Standscheibe, Turner - Reload - zweite Standscheibe) - der Treffer war zwar noch auf dem Scheibenrand, aber der RO wollte mir das D nicht mehr geben....Und dann war da noch der Turner...nur soviel - es gab darauf nichts abzukleben...:-( Diese 40 Punkte konnte ich leider im Matchverlauf nicht mehr ganz gut machen und somit wurde ich wieder einmal "nur" zweiter mit 6 Punkten /0,49% Rückstand auf Zdenek Nemecek aus der Tschechei. Anzumerken sei zu diesem Match noch, daß ich den zeitlichen Ablauf alles andere als gelungen fand. Teilweise mehr als zwei Stunden Wartezeit zwischen einzelnen Stages ist einfach ZU VIEL! Ich hatte durch die Wartereien am Sonntag Nachmittag große Mühe, jeweils wieder die Konzentration für die nächste Stage aufzubringen. Hinzu kam noch, daß es einige "unnötige" Füll-Short-Courses gab, die man sich besser gespart hätte. Nur um die Stagezahl oder den Round-Count künstlich hoch zu halten - das muss nicht sein. Lieber 12 knackige Stages an einem Tag geschossen als so eine Warte-Orgie...!!!

Jetzt gehts daran, mich auf die beiden kommenden Steelchallenges vorzubereiten. Mal sehen, was da so kommt.... :-)


 

18.10.2010

1. German Steelchallenge

Gestern fand zum ersten mal ein "offizieller" Steelchallenge in DE statt! Werner Pelzer hat mit seinen Jungs ganze Arbeit geleistet und dieses faszinierende Match nach Deutschland geholt. Fritz Gepperth kündigte an, daß der BDS diese Disziplin in Zukunft anbieten wird. Klasse! Ich kann nur jedem empfehlen, das auch einmal auszuprobieren!

Durch die guten Aufbau-Möglichkeiten in Philippsburg ließen sich die Übungen fast komplett originalgetreu nach den Originalmaßen aufbauen. Erstaunlich, wie weit da doch auf einmal die Schwenks selbst bei Smoke and Hope werden...

Mein Match lief im großen und ganzen sehr gut. Bis auf kleinere Schwierigkeiten auf die kleineren Platten gelang es mir recht gut, schnell und präzise die Übungen zu schiessen. Leider war Mario Siemeling wieder einmal schneller (deutlich...) als ich, so hat es mir zweimal "nur" zum zweiten gereicht (Ergebnisse hier) . Aber hinter Mario Zweiter zu werden ist keine Schande, von daher bin ich sehr zufrieden mit meinem Resultat! Vielleicht klappt es ja beim nächsten mal in Wintersweijk! ;-)

 

 

21.9.2010

!!!!EUROPAMEISTER!!!!

Das hatte ich mir nicht zu träumen gewagt! Ich habe die IPSC Europameisterschaft 2010 Revolver Overall gewonnen! Und nicht nur das... Auch im Team haben wir es geschafft und gleich noch die Teamwertung für uns entschieden! Unglaublich!

Es fing ja schon gut an, als ich vor gerade mal vier Wochen zum 5. Mal Deutscher Meister wurde. Die Formkurve zeigte nach oben und mit entsprechendem Training fuhr ich nach Belgrad. Dort erwartete uns ein sehr gut organisiertes Match, das mir recht gut lag. Bis auf kleinere Fehler (2PT und 3Miss) konnte ich viele Übungen fehlerfrei in sehr guten Zeiten schiessen und auch gewinnen. Als aber am dritten Matchtag meine Wettkampfwaffe den Geist aufgab, glaubte ich fast, "das wars". Egal, ich habe mich zusammengerissen und konzentriert weitergeschossen. Tja - und dann hat es doch tatsächlich gereicht...Ich kann es noch gar nicht fassen...

 

 

10.5.2010

Wie die Zeit vergeht…schon ganz schön lange nichts mehr hier geschrieben…dabei waren die letzten Wettkämpfe wieder recht erfolgreich! Kurz vor Weihnachten 2009 hatte ich den „Lapua Cup“ in Sachsenheim geschossen. Ein IPSC KK-Match. Ich muß sagen, auch das macht viel Spaß. Zuerst dachte ich ja KK, naja, muß nicht sein. Aber nachdem ich mir auf das Kadett System meiner CZ75 von Karl Hamann eine Mover-Mount mit Aimpoint habe montieren lassen (eigentlich für Bianchi) musste ich das doch einmal ausprobieren. Aus dem Ausprobieren wurde der Sieg in der Open Division… J Danach war eine lange Zeit Pause. Bei den Temperaturen machte das trainieren nicht wirklich Spaß! Der Start in die neue Saison ging dann traditionell mit der Bezirksmeisterschaft IPSC Nordbaden Anfang Februar los. Nettes kleines Match mit viel Spaß drumherum! Ein Match von und mit Rigo bei Hans – das kann nur gut sein! J Leider hat es dann aber nur zum zweiten hinter Markus gereicht. Auch gut. Spaß hats gemacht! Danach wieder eine Weile Pause bis es endlich am Wochenende 25/26.04. mit den 9. Münchner Stadtmeisterschaften mit der Freiluftsaison los ging. Ein Start nach Maß! Wieder einmal ein ganz tolles Match das Hans mit seinem Team da auf die Beine gestellt hat! Sehr hoher Schwierigkeitsgrad, meistens erst auf den zweiten Blick zu erkennen. Mir lag das Match sehr, das Ergebnis war die Presidents Medal mit 8% Vorsprung! So kann es von mir aus dieses Jahr weiter gehen!

 

 

13.7.2009

Die vergangenen Wochen waren sportlich sehr erfolgreich für mich. Drei Presidents Medals bei drei Level III Starts - eine makellose Bilanz! Der erste Wettkampf der Serie, waren die European STI Open in Philippsburg am 30. und 31. Mai: Wie immer eines der besten, wenn nicht sogar das beste Match im jährlichen Wettkampfkalender. Abwechslungsreiche, interessante Stages mit vielen möglichen Lösungsmöglichkeiten. IPSC auf allerhöchstem Niveau! Ich schoß einen sehr soliden Wettkampf mit wenig Fehlern und guten Zeiten und konnte so mit über 5% Vorsprung gewinnen. Als nächstes kamen dann einen Monat später die Griechischen Meisterschaften auf Kreta am 28./29.06. Da 2011 die Weltmeisterschaft auf Rhodos stattfinden wird, dachte ich, das sei eine gute Gelegenheit, Kontakte zu griechischen Revolverschützen zu knüpfen und mich schon einmal mit dem "greek way of IPSC" vertraut zu machen. Die Reise hat sich gelohnt! Sehr schöne Übungen (OK, das läuferische habe ich ein wenig vermisst), die sich auch mit dem Revolver ganz gut schiessen ließen, fantastisches Wetter (ich mag Wettkämpfe bei heißen Bedingungen) und sehr, sehr freundliche Schützen und eine große Gastfreundschaft bei den Griechen. Das Match hat sehr viel Spaß gemacht und lief ganz hervorragend für mich. Von meiner persönlichen Schiessleistung war das wohl das beste Match seit langem für mich! Das Ergebnis war ein erster Platz mit fast 20% Vorsprung auf den griechischen Meister. Zu guter letzt dann der eigentliche Saisonhöhepunkt - die deutschen Meisterschaften 2009 in Philippsburg am vergangenen Wochenende. Nach dem Erfolg bei der griechischen Meisterschaft fuhr ich hoch motiviert nach Philippsburg. Mit Markus Schneider und Dietmar Rauer hatte ich zwei der Hauptkonkurrenten auf den Titel in meiner Squad. Gleich die erste Übung warf mich mächtig nach hinten - ein 32 Schuss Parcour und gleich mal 7 Sekunden Rückstand auf Markus und 4 Sekunden auf Dietmar. OK, Markus hatte schlechtere Treffer, aber Dietmar war sehr präzise und schneller. psychologisch blieben bei mir aber 7 Sekunden hängen... Ich konnte dann die nächsten beiden Übungen wieder für mich entscheiden, bekam aber die erste Stage nicht aus dem Kopf. So ging es dann den Tag über weiter. Ich konnte mich im Kopf nicht so recht frei machen und verlor in meinen Augen Punkt um Punkt. Glücklicher Weise konnte ich mich aber immer wieder motivieren nicht aufzustecken und konzentriert weiter zu schiessen. Das zahlte sich am Ende aus. Eine sehr gute Leistung auf der letzten Übung des Tages war wohl das Zünglein an der Waage, wie sich im nachhinein herausstellte. Bis zur Siegerehrung war ich davon überzeugt, daß dieses mal Dietmar gewonnen hatte und ich mich wohl mit Markus um den zweiten Platz streiten würde. Aber es kam anders - Dietmar wurde mit 99,14% knapp dritter hinter Günther Knaus (99,84%) und ich wurde ganz knapp Erster! Mein vierter Erfolg nach 2005, 2006 und 2007!

 

 

27.4.2009

Eigentlich wollte ich hauptsächlich über die Münchner Stadtmeisterschaft berichten, die am Wochenende in Philippsburg stattfand. Leider ist aber momentan in Deutschland eine Hetze gegen den Schiesssport im Allgemeinen und IPSC im speziellen im Gange, die dieses Ereignis völlig nebensächlich macht. Um den momentan von verschiedensten Seiten vorgetragenen Vorwürfen gegen das IPSC Schiessen mit sachlichen Argumenten entgegen zu treten, wurde eine hervorragende Seite geschaffen, die ich hier sehr gerne verlinken möchte:

INFORMATIONEN ZUM IPSC-SCHIESSEN - http://www.ipsc4ever.info

Vielen Dank an Jürgen Tegge, Olav Klopfer und allen anderen, die sonst noch an dieser Seite beteiligt waren. Ich hoffe, die Argumente fallen bei interessierten Besuchern auf fruchtbaren Boden. Wenn Sie, lieber Besucher meiner Website, Fragen zu IPSC haben, so bin ich natürlich auch gerne bereit, Ihnen für einen offenen Dialog bereit zu stehen! Wir IPSC-Schützen sind keine tumben Rambos - wir sind Menschen wie Du und Ich! Vielleicht nimmt es Vorurteile und Ängste, wenn dieser faszinierende Sport ein persönliches Gesicht bekommt.

 

 

19.03.2009

Die letzten, wettkampffreien Wochen habe ich genutzt, um mich auf die Suche nach einem Ersatz für die 158grs RN HS Geschosse von H&N für meine Revo-Standard Ladung zu machen. Mir wurde in der letzten Zeit der Preis einfach zu hoch. Leider waren die verkupferten 158grs RN Geschosse von Frontier nicht lieferbar, sonst wären diese eine Alternative gewesen. Es ist gar nicht so leicht, Geschosse in der für diesen speziellen Zweck benötigten reload-freundlichen Rundkopf oder Ogivalform zu finden! Ich erinnerte mich an die von tschechischen Schützen häufig benutzten ARES Colour-Bullets und fand auch in Frank Weuster (www.wieder-lader.de) einen Lieferanten für 158grs RN Geschosse. Ich bestellte eine Testpackung, die auch schnell kam (an dieser Stelle ein großes Lob für den tollen Service von Frank!). Leider mußte ich beim testen feststellen, daß die 158grs RN Version für meine Zwecke nicht gut geeignet ist. Bedingt durch die Geschossform (Fettrille) mußte ich die Geschosse verhältnismäßig tief in die 38SC Hülsen setzen und dadurch die Ladung komplett verändern. Das Resultat auf der Scheibe war auch eher mäßig. Hinzu kam, daß diese Geschossart trotz RN Bauart einen kleinen Flachkopf hat, der beim Reload zu 99% Wahrscheinlichkeit den Kammersteg trifft... Ich nahm daraufhin direkt Kontakt zu ARES (www.ares-gun.sk) auf und schilderte mein Problem. Hr. Mongel hatte sofort ein offenes Ohr und schickte mir umgehend eine andere Geschossversion zum testen zu. Ein eigentlich ursprünglich für die 38Super gedachtes 160grs Ogivalgeschoss in der Ausführung "ACB" (All Colour Bullet = komplett, auch am Boden beschichtetes Geschoss). Mit diesem Geschoss erzielte ich auf
Anhieb hervorragende Präzisionsresultate und das Geschoss läßt sich super nachladen (ich lud eine erste Testserie mit der komplett gleichen Maschineneinstellung). Allerdings war der Faktor noch deutlich zu hoch, so daß ich mit dieser Geschossart auch gleich noch ca. 0,4grs Pulver sparen kann. Kurzum - ich habe meine neuen Geschosse gefunden und werde auch meine kompletten Ladungen auf die hervorragenden ARES Geschosse umstellen! Ich kann jedem nur empfehlen, diese auch preislich sehr interessanten Geschoss einmal zu testen!

 

 

05.11.2008

Schon wieder sind etliche Wochen und einige Matches vergangen! Es gibt aus meiner Sicht wieder erfreuliches zu berichten! In der Zwischenzeit habe ich die 7. STI Open, die Deutschen Meisterschaften Revo, den Smith&Wesson Cup, den HPS Cup und den Hessencup geschossen. Letzteren sogar mit der Open! Da haben einige verwundert geschaut und mich gefragt, wo denn die Trommel bei der Kanone sei... ;-) Die Ergebnislisten habe ich, wie immer auf der Ergebnisseite verlinkt.

Leider ist es mir dieses Jahr nicht gelungen, den Deutschen Meister-Titel wieder zu gewinnen. Dieses mal war Markus Schneider wieder dran. Er war das nötige bischen besser als ich und konnte so mit 3,7 Punkten Vorsprung (oder 0,39%) gewinnen - Markus, Herzlichen Glückwunsch nochmals! (Nächstes Jahr bin ich wieder dran! :-))

Dafür lief es bei den STI und dem HPS Cup besser - zweimal die Presidents Medal für mich!

...und der Vollständigkeit halber noch der S&W Cup - hier wurde ich zweiter mit dem Standard Revo und der Hessen Cup, hier startete ich mit meiner Tanfoglio Open und wurde 6. - Immerhin....für einen Trommeldreher gar nicht mal so schlecht.

 

 

08.05.2008

Puh, allerhöchste Zeit, hier mal wieder ein paar updates zu machen! Viel passiert inzwischen...

Vielleicht zuerst zu den Matchergebnissen. Seit dem letzten Update bin ich bei folgenden Matches am Start gewesen (die Ergebnisse gleich verlinkt und natürlich auch auf der Ergebniss-Seite):

·         20. + 21.01.2008 Bezirksmeisterschaft IPSC LV7 Bezirk Nordbaden in Open (!) und Revolver Standard in Edingen

·         26. + 27.042008 7. Münchener Stadtmeisterschaft in Philippsburg

·         05.05.2008 European Steel Challenge in Winterswijk, Niederlande in Open Revo und Std Revo

Alles sehr schöne Matches! Die Bezirksmeisterschaft in Open war allerdings nicht ganz so erfolgreich - wie das eben so ist, wenn man das erste mal mit der Open schiesst, neigt man dazu, manchmal etwas mehr Gas zu geben, als gut ist... Aber Spaß hats gemacht, mal so richtig "abzuladen" :-)

Tja, und bei der Münchner, da war dann doch wieder einer ein kleines bischen besser als ich - 99,5%, zweiter hinter Markus Meichtry. Irgendwie schafft er es immer wieder... (Trotzdem, Glückwunsch Markus!). Das Match selbst hat mir sehr gut gefallen. Sehr interessante Übungen, die teilweise doch recht zum Nachdenken anregten (schiess ich die Bonusscheiben nun oder nicht...?)

Und zu guter letzt - European Steelchallenge 2008. Was soll ich sagen? Das macht einfach richtig viel Spaß, auf die Stahlplatten zu schiessen. Auch wenn es für mich eine ganz neue Erfahrung war! Leider habe ich mich auch hier wieder verleiten lassen, zu schnell abzudrücken, so daß leider öfter als mir lieb war, mehr als der eine Streich-Run in die Hose ging. Mit dem Open hat es ja noch einigermaßen funktioniert, aber mit dem Standard...tststs - das Ergebnis war mir ja schon fast "peinlich" (8 statt 6 Schuss in der Trommel helfen doch sehr, wenn es darum geht, 5 Platten zu beschiessen...) Ich habe dank freundlicher Schützenkollegen dieses mal auch einige Video-Aufnahmen, von denen ich demnächst noch die besten runs (die schlechten muß man ja nicht unbedingt zeigen ;-)) auf der IPSC-Bilder Seite online stellen werde.

Mal sehen, was das kommende Wochenende so alles bringt - die STI Open stehen vor der Tür!!! Ich freu mich schon sehr darauf!

Abseits der Matches gibt es für mich auch noch sehr erfreuliches zu berichten. Ich arbeite nun auch mit Mepablu zusammen, von denen ich für diese Saison mit einem ganz hervorragendem Gehörschutz ausgestattet worden bin - der TWIN-TEC T 0262. Ich hatte nun bei den letzten beiden Matches und auch schon im Training ausgiebig die Möglichkeit, das Ding auf Herz und Nieren zu testen. Klasse! Nichts drückt mehr dank super Gel-Polstern, ich brauche nicht mehr ständig meine Ohr-Stöpsel raus und rein zu machen beim Schiessen/Unterhalten etc. etc. Wirklich ein gelungenes Produkt "made in Germany"! Ich kann den Gehörschutz nur wärmstens empfehlen! Wer ihn einmal testen möchte - sprecht mich einfach beim Match darauf an!

Bis bald! (Hoffentlich mit guten Neuigkeiten von der STI!)

 

 

12.12.2007

In der kommenden Saison werde ich im "Team Rescomp" starten! Franco und Cathy Resca von Rescomp  Handgun Technologies unterstützen mich mit Holstern, Gürtel und Zubehör aus Ihrem Sortiment! Ich freue mich sehr darauf, für das Team Rescomp an den Start zu gehen und hoffe, mich mit den entsprechenden Ergebnissen revanchieren zu können!

Leider etwas untergegangen ist noch das Ergebnis des GSW Level III Matches vom 27.10.2007 - ich bin hier das erste mal seit langem einmal wieder mit meiner Glock in der Standard Division an den Start gegangen, da keine Revolverklasse angeboten wurde. Ich finde, der 5. Platz kann sich für einen "Wheelgunner" sehen lassen...:-D

Ergebnisse Overall und Stages

 

 

04.10.2007

So, nun endlich auch von mir einen kurzen Bericht und ein paar Bilder zur Europameisterschaft 2007 in Cheval-Blanc:

die Bilder: Europameisterschaft EHC 2007 in Cheval-Blanc

...und natürlich die Ergebnisse der Revolver Division wie immer bei den IPSC-Ergebnissen  oder direkt hier Overall oder hier die Teamwertung

Alles in allem sollte ich wohl zufrieden sein mit meinem Ergebnis - 4. Platz Revolver Overall (bzw. 5. Platz international) und Sieger des Shoot-Off Revolver und noch dritter mit dem Team - ist ja alles nun nicht sooo schlecht - wenn man allerdings mit einem Platz auf dem Podium geliebäugelt hat....ist "Holz" leider ein wenig enttäuschend. Aber es waren eben drei bzw. mit Ricardo vier Schützen besser als ich. Na ja. Alles in allem habe ich für meine Verhältnisse ein gutes Match geschossen. Zwei Miss insgesamt und nicht allzu viele D´s ist ganz OK. Ein Miss wäre vermeidbar gewesen, aber im Eifer des Gefechts.... Schwamm Drüber!

Nichts desto trotz meinen herzlichsten Glückwunsch an Igor, Markus (ich hätts Dir wirklich gegönnt...) und Andrea! (Beim nächsten krieg ich Euch! ;-) )

Zum Match selbst haben schon viele andere entsprechendes geschrieben. Ich habs ähnlich gesehen: Aus der tollen Anlage hätte man sicher mehr machen können. 390 Schuß für so ein Match waren ein bischen wenig. Ich hätte mir mehr "echte" Laufparcoure gewünscht, die mir sonst ganz gut liegen. Auch haben mir Stages mit mehreren Wegen gefehlt. I.d.R. gabs nur wenig Möglichkeiten, einen Parcours zu lösen. Catering auf der Range nahezu Fehlanzeige - auch da wäre mehr drin gewesen. Sehr positiv war mal die Stats-Crew. Wirklich ein perfekter Job der Brasilianer! Soviel von mir...

Bis demnächst!

 

 

30.07.2007

HATTRICK!!! Am 08.07.2007 habe ich zum dritten mal in Folge die Deutsche Meisterschaft Revolver Standard gewonnen! So kann es weitergehen.....

Und gleich noch ein schönes Ergebnis dazu - letztes Wochenende fand wieder der S&W Cup in Philippsburg statt - auch ier konnte ich das Match in Revolver Open gewinnen! An dieser Stelle noch einmal ein großes Lob an Christian, der sich sehr schöne Stages hat einfallen lassen, die sowohl für Open als auch für Standard alles geboten haben und auch immer wieder Spielraum für "Alternativ-Routen" zuließen.

Ergebnisse der beiden Matches wie immer hier

 

 

17.06.2007

Gestern habe ich die Deutsche Meisterschaft Standard als Trainingsmatch mit dem Revo geschossen. Bei der Gelegenheit habe ich auch gleich die neue 38. Short Colt Ladung unter Matchbedingungen getestet. Das hat gut funktioniert! Gemessener Faktor 177!  8-)
Die Überlegung ist nun natürlich, diese weiter zu benutzen....

Hier ein paar Bilder des Matches

 

 

28.05.2007

...oder so ungefähr muß ich wohl gestern bei der Siegerehrung der 6. STI European Open ausgesehen haben!  

Eines der besten Matches, die ich kenne - was da Jürgen Öfner und Herbert Jakob mit ihren vielen Helfern wieder auf die Beine gestellt haben, das ist bemerkenswert! Und das nun schon im sechsten Jahr! Von den langen Laufparcouren bis hin zu den kleinen 9er Speedies - da war keine Stage dabei, die nicht Raum für Kreativität und Abwechslung geboten hätte! Aber auch das ganze drumherum war einfach wieder klasse - Ob nun die Internationalität des ganzen Starterfeldes, die reichlich vorhandenen Preise oder die Siegerehrung der "besonderen Art"...Da muß man einfach mal dabei gewesen sein! Ich kann das Match nur jedem für das nächste Jahr ans Herz legen!
Besonderes Lob aber auch noch einmal an Fritz Geppert und sein "Catering Team" - vielen Dank für die fantastischen Rindersteaks vom Holzkohlegrill- auch das bekommt man selten!

Hier ein paar Bilder vom Match

Tja, und da waren dann auch noch die Münchner Stadtmeisterschaften am 28.04.2007- auch ein schönes und wieder einmal sehr, sehr anspruchsvolles Match, bei dem ich leider dieses Jahr nicht ganz so gut abschneiden konnte. Leider reichte es am Ende "nur" für den undankbaren 4. Platz - Gratulation an Markus, Günther und Dietmar, die bei dem Match besser als ich waren.
Ich habe bei diesem Match eine wichtige Lektion in Sachen Ernährung gelernt, die ich bei der STI dann konsequent umgesetzt habe (Erfolgreich - s.o.!) - regelmäßiges Essen und Trinken kann ein Match entscheiden! Bei der MSM habe ich das vernachlässigt - schlechte Konzentration, viele Miss und vermeidbare Fehler waren die Folge! Das sollte mir auf jeden Fall sobald nicht mehr passieren.....

Ach ja, bei den Ironhands in Lauf war ich ja inzwischen auch noch gewesen - Ergebnisse des 7th Ironhands Level III hier

 

 

19.01.2007

Vergangenes Wochenende fanden die Nordbadischen Bezirksmeisterschaften in Edingen bei Hans Wagner in der Oase statt. Der "Warmup Nordbaden" war wieder einmal ein gelunges Match. Ergebnisse Overall / Stages

 

 

10.01.2007

Ein frohes neues Jahr! Mein Start in die EM-Saison war gar nicht so schlecht. Zweiter Platz beim TWT-Match beim Combat Club Dornbirn. -> Ergebnis Overall

 

 

18.11.2006

Ich habe mal wieder ein kleines bischen fotografiert (auf die Schnelle ein paar der versprochenen Detailfotos des Hamann 586 und meines 627 gemacht (den "Randy-Lee-Hammer des 627 wollte ich eh´schon lange mal fotografieren und posten...
bei Interesse -> www.apextactical.com)

 

 

26.10.2006

Es wird mal wieder Zeit für einen Seitenupdate - einiges passiert inzwischen...:-)

Nach langer Zeit konnte ich im September endlich einmal wieder ein Level III-Match gewinnen! Ergebnislisten 6th IRONHANDS Autumn Level III 2006: Overall / Stageresults

...Und im August konnte ich den S&W Cup mit dem Open Revolver gewinnen! Ergebnislisten: Overall / Stageresults

Und dann war da noch mein Wettkampfrevolver "beim Service" in Wolfsburg bei Karl Hamann (auf Empfehlung von Jens Tigges von Caliber - eine Empfehlung, die ich unbedingt weitergeben kann!). Der Service war dringend nötig... - aber dank neuer Trommel, neuem Stern, neuer Hand, etc. etc., einer super Abzugsüberarbeitung (der Hammer sieht jetzt "sehr lustig" aus...Bilder folgen) und vieler weiterer Gimmicks funktioniert er nun besser als je zuvor! Da steht weiteren Erfolgen nichts im Weg...;-)

Bis bald zu den nächsten News....

 

 

 

 

 

09.07.2006

Geschafft!!!! Der Titel ist verteidigt....;-) Ergebnisliste DM IPSC Revolver 2006

...und dann noch zusätzlich die Ergebnisse der 5. STI Open 2006

 

 

 

 

31.05.2006

So. Nachdem ich lange nichts mehr an den Seiten gemacht habe, heute ein paar updates.....

- Ergebnislisten 1. GSW Match (News vom 02.04. - das Ergebnis war sehr nett.....;-)

- Ergebnislisten Münchner Stadtmeisterschaft 2006 - 2. Platz Revolver Standard!

- zwei kleine Videos eines Bill-Drills mit Reload (full-speed und half-speed)

Viel Spaß dabei!

 

 

 

 

 

02.04.2006

heute habe ich das erste Match mit dem 8er in der Open-Division mit geschossen. Was ein Spaß...;-)

Bin mal gespannt, wieviel % ich mit dem Revolver bei den Race-Guns geschafft habe! Ergebnisse folgen sicher in Kürze!

 

 

 

 

19.03.2006

neue Filme von den TWT Wintergames 2006

 

 

 

 

20.02.2006

Ergebnisse Bezirksmeisterschaft Nordbaden