Kurzupdate – Phantasy “strong” LIII, Deutsche Meisterschaft IPSC Rifle, European Steelchallenge 2017

…the last weeks have been unbelievable packed – I hope, to be able to write some lines about these matches soon – so far just some results and some pics… (ich kopier jetzt einfach den englischen Beitrag. Für mehr reicht momentan leider nicht die Zeit) „Kurzupdate — Phantasy “strong” LIII, Deutsche Meisterschaft IPSC Rifle, European Steelchallenge 2017“ weiterlesen

Landesmeisterschaft IPSC Rifle LV5 2017

Bisher waren IPSC Rifle Matches DE in sehr rar. Außer der DM und den Sommer- und Winterranges vom WPPC/PPS Team gab es bisher nichts. Umso schöner, daß nun auch der LV5 ein eigenes Rifle Match als Landesmeisterschaft veranstaltet hat! Das Match war im Vorfeld nach Öffnung der Anmeldung innerhalb kürzester Zeit ausgebucht. Auf der Anmeldung standen so ziemlich alle bekannten Namen der IPSC Rifle Szene in Deutschland. Nachdem nun meine DAR inzwischen auch komplett fertig war, freute ich mich umso mehr auf dieses Match!
Um es vorab auf den Punkt zu bringen – das Match das Sven Klunte zusammen mit seinem Team auf die Beine gestellt hat, war einfach nur Klasse und diese Stages hätten so auch gut und gerne Bestandteil einer DM sein können! Schön zu sehen, wie man mit doch verhältnismäßig einfachen Mitteln ein tolles Match gestalten kann! „Landesmeisterschaft IPSC Rifle LV5 2017“ weiterlesen

(English) Nationals Revolver – Nationals Rifle in Handgun Caliber – Geco Masters 2016 and my new DAR rifle!

Leider ist der Eintrag nur auf Amerikanisches Englisch verfügbar.

DM IPSC Rifle 2016 – oder was kaputtgehen kann, wird irgendwann kaputt gehen…

Normalerweise steige ich ca. 3-4 Wochen vor der DM Rifle (natürlich abhängig vom Terminkalender und den Kurzwaffenmatches) vom Revolver auf die Rifle um und beginne mit dem intensiven Rifle-Training. So auch in diesem Jahr. Zwei Wochen vor der DM traf ich mich mit einem Vereinskollegen Samstags zu einem reinen Rifle Training. In diesem Training schossen wir ca. 180 Schuss auf Distanzen zwischen 7 und 25m dynamisch. Bis dahin war auch noch alles gut bei meiner STI Rifle – dachte ich. „DM IPSC Rifle 2016 — oder was kaputtgehen kann, wird irgendwann kaputt gehen…“ weiterlesen

D.A.R. – Innovationen – neue Teile für IPSC Rifle vorraus!

…nur auf die Schnelle – interessante Neuigkeiten zeichnen sich ab! D.A.R ist gerade dabei neue Teile zu entwickeln! Das wird eine geniale IPSC Rifle! 😀

ein neuer, leichter Carbon Vorderschaft (man beachte – schön lang, Picatinnys dort, wo sie gebraucht werden und sogar mit einem dezenten Schutz am vorderen Rand der Röhre gegen Beschädigungen des Carbons!):

„D.A.R. — Innovationen — neue Teile für IPSC Rifle vorraus!“ weiterlesen

DAR Dynamic Arms Research – die neue Rifle ist in Arbeit!

Schon im letzten Jahr war ich auf der Suche nach etwas Neuem für die Rifle Division. Meine STI funktioniert zwar sehr schön und ist auch inzwischen top ausgestattet aber es gibt ja immer etwas besseres da draußen… und die Erfahrung hat gezeigt, daß es immer besser ist, wenn man auf großen Matches eine Ersatzwaffe dabei hat! Im Frühjahr nach der Winterrange (bytheway – hier die Ergebnisse der Winterrifle: WINTERRANGE 2016 ResultsWINTERRANGE 2016 Stageresults) habe ich mich dann konkreter auf die Suche gemacht. Mein Ziel war es, möglichst einen deutschen Hersteller zu finden, da ich mich in diesem Sektor so weit wie möglich unabhängig von Importproblemen, Zulassungsbeschränkungen und ähnlichem machen wollte. Nicht zuletzt ist es auch einfacher, Ideen und Erfahrungen auszutauschen, wenn man die gleiche Sprache spricht. So nahm ich unter anderem auch Kontakt zu Dirk Frey auf, der ein sehr umfangreiches Sortiment an AR15 Waffen und Komponenten anbietet (-> http://www.ar15shop.de ). Dirk bot mir daraufhin spontan an, seine DAR-15 von Dynamic Arms Research  zu testen, da diese meine Anforderungen an eine IPSC Rifle komplett erfüllen sollte. „DAR Dynamic Arms Research — die neue Rifle ist in Arbeit!“ weiterlesen

neue Ergebnisse – Infinity Open, BEO Combat Master (mit Video), Summerrifle, DM Revolver und Geco Masters

Leider fehlt mir momentan einfach die Zeit, zeitnah Berichte zu den Matches zu schreiben. Daher dieses Mal mehr oder weniger nur die Resultate der letzten Wochen: „neue Ergebnisse — Infinity Open, BEO Combat Master (mit Video), Summerrifle, DM Revolver und Geco Masters“ weiterlesen

Kahles stellt ein interessantes Detail auf der IWA vor

die IWA ist zwar schon wieder ein paar Tage her, aber diese Bilder habe ich gerade eben noch auf meinem Handy gefunden: Ein sehr interessantes Teil, das ich vermutlich in Kürze auf meinem Kahles nachrüsten werde! „Kahles stellt ein interessantes Detail auf der IWA vor“ weiterlesen

Deutsche Meisterschaft IPSC Rifle 2012

Am Wochenende fanden in Philippsburg die Deutschen Meisterschaften IPSC Rifle statt. Das Match war schon seit Wochen ausgebucht und die Warteliste lang. Zum Glück hatte ich mich schon frühzeitig angemeldet und hatte daher meinen Startplatz sicher. Ich hatte zwar in den letzten beiden Jahren schon IPSC Rifle Matches mit meinem Sabre XR15 in 9mm geschossen aber das waren alles sog. Carbine Matches mit Distanzen bis max. 50m. Da war dieses Match schon eine andere Hausnummer mit Entfernungen bis 300m! Ich hatte mich gut vorbereitet und meine STI Rifle und das ZF auf Munition und Entfernungen abgestimmt. Das zahlte sich aus, da A3 Targets auf 300m für viele etliche Misses bedeuteten… Aber dazu später. Ich war in einer Squad mit Rifle-Cracks aus der Schweiz, Norwegen und Deutschland eingeteilt. Das war sehr lehrreich (und manchmal auch ganz schön frustrierend…). Aber es hat auf jeden Fall sehr viel gebracht, mit Top-Schützen zu schiessen. Man kann sich doch immer mal wieder das eine oder andere abschauen.

Die Stages waren sehr abwechslungsreich und variabel aufgebaut. Es gab z.B. in einer Stage Halbscheiben (Classic Target) auf 50m, Plates auf 100m und Popper auf 200m. Es war von allem etwas dabei – die schon erwähnten 200m Popper (mit denen ich zuerst ein paar Probleme hatte, weil ich auf 200m bisher noch nicht mit der Rifle geschossen hatte und daher noch nicht den Haltepunkt wusste), A3 und Classic Targets auf 300m, Fallscheiben auf 250 und dann natürlich die “kurzen Sachen” mit Clays auf 3, 4m und Papierzielen zwischen 2 und 50m (Classic und Mini). Auf jeden Fall sehr, sehr interessant!

Mein Match lief bis auf kleinere Probleme beim angestrichen schiessen auf 200m und ein Miss auf einer 300m A3 Scheibe alles in allem sehr zufriedenstellend. Ich hatte mir zum Ziel gesetzt, wenn es irgendwie machbar ist, unter die Top Ten national zu kommen und wenn möglich, besser als 80% vom Deutschen Meister zu schiessen. Alles geschafft! National 7. bei 83%! Ich bin sehr zufrieden mit meinem Resultat. Das war ein gelungenes Wochenende und bestimmt nicht mein letztes Rifle Match. Nächstes Jahr werden die Top 5 angepeilt!

Jetzt heißt es aber wieder schnell umschalten von lang auf kurz – nächstes Wochenende steht schon der Steelchallenge in den Niederlanden vor der Tür und gleich das Wochenende drauf ist die Infinity Open in Philippsburg!

Hier noch die Ergebnisse vom Wochenende:

2012_DM_Rifle_results

2012_DM_Rifle_stageresults