Landesmeisterschaft LV5/LV7 IPSC Rifle (im Kurzwaffenkaliber)

Am Sonntag versuchte ich es wieder einmal mit meinem XR15 in 9mm. Es stand die Landesmeisterschaft der LandesverbĂ€nde LV5 und LV7 in Philippsburg auf dem Programm. Im letzten Jahr hatte ich das Match schon einmal geschossen, dabei aber ziemliche Probleme mit dem XR gehabt (Sicherungssplint der Auszieherkralle wanderte und ich musste “Einzellader” schiessen). Also neuer Anlauf. Leider spielte uns das Wetter einenÂ ĂŒblen Streich und nach starken RegenfĂ€llen hatten sich einige der Stages in kleine Seen verwandelt. Das Wasser stand teilweise bis zu 15cm hoch auf der Stage! Da machte man an manchen Stellen lieber keinen Magazinwechsel…

Ich sollte mit meiner Squad auf der Stage 1 beginnen. Ein 21 Schuss Parcour mit 5 Plates und 8 Mini Targets. Ich begann auf den Plates, die ich auch sauber traf, schoss dann noch zwei Scheiben mit und dann wars das auf dieser Stage fĂŒr mich. Der Verschluss ließ sich nicht mehr schließen. Nullwertung. Das und das Wetter hĂ€tte mir fast gereicht und ich war kurz davor wieder in mein Auto zu steigen und den Heimweg anzutreten. Habe mich aber zusammengerissen und erst mal geschaut, was den mit der Knifte schon wieder war. Das RĂ€tsels Lösung war der Buffer Retainer Pin und dessen Feder, die unter den Verschluß gewandert war und diesen natĂŒrlich verklemmte. Da das XR auch wunderbar ohne funktioniert also erst mal raus mit dem Mist. Danach mit viel Wut im Bauch weitergeschossen. Ab da lief es…. Am Ende wurde ich sogar noch knapp 3. Overall und erster nach LV7 Wertung! Landesmeister!

Hier noch die Listen:

LM LV7 Rifle KW 2012 Overall

LM LV7 Rifle KW 2012 Stages

German Steel Masters 2012

Erfolgreicher Sonntag! Heute standen die German Steel Masters 2012 auf dem Programm. 8 Stages Steel – Klasse! Ich hatte mich fĂŒr Revolver Standard und Revolver Open angemeldet. UrsprĂŒnglich stand ich zuerst mit Standard auf der Liste, hatte mich aber kurzfristig umentschlossen und mit Open begonnen. Kurz -es lief sehr gut fĂŒr mich. Bis auf kleinere Schwierigkeiten mit den kleinen Platten von Pendulum kam ich gut durch. Keine grĂ¶ĂŸeren Patzer. Klar – hin und wieder hatte ich den Revolver etwas unkonventionell in der Hand, aber meistens passte es dieses mal. Am Ende reichte es dieses mal denkbar knapp zum zweiten Platz vor Markus (mit 0,01 Sekunden Abstand…) hinter Mario (wem sonst). Im zweiten Durchgang mit dem Standard Revolver lief es auch sehr gut. Ziehen von oben klappt immer besser. Ich muß einfach noch mehr ĂŒben. Lediglich Outer Limits kostete mich wiederetliche Sekunden. Die anderen passten. Aber alles in allem reichte es doch zum ersten Platz!

Ergebnisse:

German Steel Master 2012